Cookies

Cookie-Nutzung

DOS Installation

Sehen wir uns einmal eine einfache DOS Installation an. Am Beispiel von MS DOS, Version 6.22 verfolgen wir die einzelnen Schritte. Wir booten mit einer Installationsdiskette und starten das Festplatten Partitionierungs-Programm FDISK. Alle Schritte im Überblick – verständlich und nachvollziehbar.
Besonderheiten
  • einfache DOS Installation
  • Schritt für Schritt erklärt
  • Booten mit Installationsdiskette
  • Festplatten Partitionierungs-Programm FDISK
Inhaltsverzeichnis

DOS Installation: Schritt für Schritt erklärt

Mit diesem Programm richten wir eine Partition auf unserer Festplatte ein. Da dies eine DOS Partition sein soll, wählen wir in der Auswahl den Punkt 1. Erstellen einer DOS-Partition oder eines logischen DOS-Laufwerks.

Nun werden Sie gefragt, ob Sie eine primäre Partition erstellen wollen. Diesen Auswahlpunkt nehmen wir an und bestätigen dies.

Als nächstes können wir die gesamte Festplatte für DOS auswählen, oder nur einen bestimmten Bereich festlegen. Für unser Beispiel sei eine alte, kleine Festplatte verwendet, daher nehmen wir die gesamte Festpallt.

Das Dienstprogramm schreibt die notwendigen Änderungen in den Startbereich der Festplatte. Dieser Bereich ist die erste erreichbare Spur und wird folglich auch als Spur 0 bezeichnet. Um die Änderungen umzusetzen muss der Rechner neu gestartet werden.

Nach dem Neustart wir das Betriebssystem auf der Bootdiskette geladen, dies erkennt dass die Festplatte noch nicht formatiert ist und bietet diesen Schritt als nächsten an.

Die Formatierung dauert ein Weile. Je nach Größe der Partition und Leistungsfähigkeit des Rechners kann diese Weile auch etwas länger ausfallen.

Nach der Formatierung ist die Festplatte bereit das Betriebssystem aufzunehmen. Es beginnt die eigentliche Installation.

Nunmehr haben wir noch neben der Uhrzeit die passende Region und das passende Keyboard Layout auszuwählen. Im Normalfall übernehmen wir die Vorgaben des Installationsprogramms.

Selbstverständlich haben Sie einen Pfad für das Betriebssystem zu wählen, hier können wir die Vorgaben übernehmen, oder andere Pfade angeben wie etwa DOS, MS-DOS, oder was auch immer.

Nach und nach fordert Sie das Installationsprogramm auf, die jeweilige Installationsdiskette einzulegen.

Nach und nach fordert Sie das Installationsprogramm auf, die jeweilige Installationsdiskette einzulegen.

Nachdem die drei Disketten eingespielt wurden, ist die letzte noch zu entnehmen um den Rechner für den notwendigen Neustart herzurichten.

Spätestens jetzt trennt uns nur noch ein Tastendruck vor dem Neustart des Rechners. Danach startet der Rechner mit dem neuen Betriebssystem.

Es ist geschafft. Nun können Sie auf Ihrem Rechner mit DOS arbeiten. Man sollte spätestens hier erwähnen, dass auch heute im Bereich der Industrie immer noch DOS basierende Rechner und Programme eingesetzt werden. Daher wird etwas DOS Wissen sicherlich nicht schaden.

Sollten Sie während der Installation sich anders entscheiden, können Sie dies problemlos tun. Auch hierfür ist Vorsorge getroffen. Achten Sie bitte darauf, dass dann eine Bootdiskette verfügbar sein muss.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben